Die Autorinnen und Autoren

zur Frankfurter Buchmesse 2022

Dmitry Glukhovsky

Autor:in

Dmitry Glukhovsky

Dmitry Glukhovsky, geboren 1979 in Moskau, hat in Jerusalem Internationale Beziehungen studiert und arbeitete als TV- und Radio-Journalist unter anderem für den Fernsehsender EuroNews und die Deutsche Welle. Mit seinem Debütroman "METRO 2033" landete er auf Anhieb einen Bestseller. Er gilt als einer der neuen Stars der jungen russischen Literatur. Der Autor musste Russland im März 2022 verlassen.

©  picture alliance / TT NYHETSBYRÅN | Henrik Montgomery /TT

Geschichten aus der Heimat

Aktuelles Buch

Geschichten aus der Heimat

Heyne

Ein tadschikischer Gastarbeiter, der in die Fänge des Moskauer Organhandels gerät. Ein Antikorruptions-Ermittler, der von seinem Verfahren abgezogen wird. Ein Regierungsbeamter, der sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere die Sinnfrage stellt. Ein Provinzpolitiker, der urplötzlich mit der bitteren Wahrheit unverfälschter Wahlergebnisse konfrontiert wird – Dmitry Glukhovskys »Geschichten aus der Heimat« sind kleine Fenster in die Untiefen der russischen Gesellschaft. Mit scharfem Blick für die Realitäten in seinem Heimatland zeigt der Bestsellerautor, wie Russlands Gesellschaft funktioniert – und was falschläuft..

4 Fragen 4 Antworten

Mit welchem Satz beschreiben Sie Ihr Buch?

Meine Geschichten stehen in der Tradition des politischen Witzes, für den man einst eingesperrt wurde und auch heute ins Straflager kommt.

Welchen Song haben Sie im Ohr, wenn Sie an die Buchmesse denken?

99 Luftballons

Was haben Ihnen Bücher in der Kindheit und Jugend bedeutet?

Größte Unterhaltung, Schutzraum und Reiseticket für alle möglichen Abenteuer

Was dürfen wir hoffen?

Dass es keinen Atomkrieg geben wird