Wie baut man eigentlich für das Kulturpublikum von morgen?

Mit Sir David Chipperfield, Jacques Herzog, Regine Leibinger, HG Merz und Franco Stella

19. November 2019 | 19 Uhr | James Simon Galerie, Berlin

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und die Partner des Blauen Sofas präsentieren fünf internationale Architektur-Stars auf dem Blauen Sofa: Sir David Chipperfield, Jacques Herzog, Regine Leibinger, HG Merz und Franco Stella.

Die ikonographischen Bauten der Star-Architekten prägen das Berliner Stadtbild und damit das Berliner Kulturleben. Im Gespräch mit der Moderatorin Vivian Perkovic, 3sat-Kulturzeit, sprechen sie über Fragen des modernen Städtebaus und des Denkmalschutzes, über Kunst am Bau und über gesellschaftliche und künstlerische Dimensionen des Bauens. Das Gespräch wird für das Fernsehen aufgezeichnet und am selben Abend um 23.10 Uhr in 3sat ausgestrahlt.

David Chipperfield (David Chipperfield Architects) verantwortete sowohl den Wiederaufbau des Neuen Museums (2009) auf der Museumsinsel als auch die im Juli 2019 eröffnete James-Simon-Galerie. Regine Leibingers (Barkow Leibinger) Harvard ArtLab (Allston, USA) wurde im vergangenen Jahr fertiggestellt  und sie gestaltete den Empfang der Berliner Schaubühne neu. HG Merz (hg merz architekten, merz merz (mm+)) sanierte und erweiterte zahlreiche prominente Kulturbauten – darunter die Alte Nationalgalerie und die Staatsoper Unter den Linden. Für das Stammhaus der  Staatsbibliothek zu Berlin entwarf er einen neuen Lesesaal. Jacques Herzog (Herzog & de Meuron) ist nicht nur mit der Elbphilharmonie verbunden, sondern wird mit seinem Büropartner Pierre de Meuron auch das Museum des 20. Jahrhunderts der Nationalgalerie am Kulturforum bauen. Franco Stella (Franco Stella Architetto) zeichnet für das wiederaufgebaute Berliner Schloss verantwortlich, das künftig das Humboldt-Forum beherbergen wird.

Im TV und Radio

Dienstag, 19. November 2019, 23:10 Uhr in 3sat
"Das Blaue Sofa. Bauen für die Kunst. Stararchitekten diskutieren über Kulturbauten heute und morgen“

Deutschlandfunk Kultur berichtet in der Sendung „Fazit“ am 19. November 2019 ab 23:05 Uhr und sendet eine Aufzeichnung der Diskussion am 24. November 2019 von 1:05 bis 2:00 Uhr.

Die Veranstaltung im Überblick

Veranstaltungsort

James-Simon-Galerie
Bodestraße
10178 Berlin

Einlass ab 18.30 Uhr

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Links

Stiftung Preussischer Kulturbesitz