Jan Roß

Autoren

Jan Roß

Jan Roß, 1965 in Hamburg geboren, studierte Klassische Philologie, Philosophie und Rhetorik in Hamburg und Tübingen. Er war Feuilletonredakteur der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der "Berliner Zeitung" und gehört heute zum politischen Ressort der "Zeit", für die er von 2013 bis 2018 Korrespondent in Indien war. Zuletzt erschienen "Was für eine Welt wollen wir?" (gemeinsam mit Richard von Weizsäcker, 2005), "Die Verteidigung des Menschen" (2012) und "Bildung, eine Anleitung" (2020).

©  Meeta Ahlawat

Bildung. Eine Anleitung

Aktuelles Buch

Bildung. Eine Anleitung

Rowohlt Berlin Verlag

ET: 28.01.2020 | ISBN: 978-3-7371-0047-2 | Hardcover | 320 Seiten | 22 EUR

Wie wird man ein gebildeter Mensch? Bildung ist mehr als Information und Wissen, sie verspricht Orientierung und Dauerhaftigkeit: das, was wirklich Bestand hat und lohnt. Jan Roß zeigt, wie man zu dieser scheinbar schwierigen und verschlossenen Welt Zugang findet. Es gibt keinen Grund, sich von der Tradition einschüchtern zu lassen. Bildung, so Roß, heißt letztlich etwas sehr Einfaches - dass wir nicht allein sind beim Versuch, das Leben zu meistern und die Welt zu verstehen. Wie man dieser Gemeinschaft beitritt und wie man in ihr heimisch wird - davon handelt sein Buch. Es begleitet die Leserin und den Leser auf die Akropolis und nach Rom, zu Shakespeare, Kant und Dostojewski, aber auch zu Wissenschaftlern wie Darwin oder Revolutionären wie Rosa Luxemburg. Bildung bedeutet, das magische Losungswort zu kennen, mit dem wir das Menschheitserbe der Dichter, Denker und Künstler zum Sprechen bringen und zu Hilfe rufen können. Wer die Zauberformel lernen möchte, für den ist dieses Buch geschrieben.

 

 

Weitere Informationen