Die Autorinnen und Autoren

Lisa Eckhart

Autor:in

Lisa Eckhart

Lisa Eckhart, geboren 1992 in Leoben, studierte in Paris und Berlin Germanistik und Slawistik. Sie tritt als Kabaretistin regelmäßig in Fernsehsendungen auf und steht mit Soloprogrammen auf der Bühne. Heute lebt sie in Leipzig. 2020 erschien ihr erster Roman Omama.

©  Peter W. Czernich für Marquis Magazine

Boum

Aktuelles Buch

Boum

Zsolnay Verlag

Nach ihrem Bestseller „Omama“ nimmt Lisa Eckhart ihre Leser mit nach Paris – eine sprachgewaltige und bitterböse Satire.

Der Liebe wegen kommt Aloisia, eine junge Österreicherin, nach Paris, während die französischen Zeitungen unermüdlich über einen Serienmörder berichten. Le Maestro Massacreur bringt scheinbar wahllos Straßenmusiker um. Ein melancholischer Kommissar und der angesehene Terrorexperte Monsieur Boum ermitteln. Doch mit Clopin, dem König der Bettler, in dessen zwielichtigem „Turm der Wunder“ Aloisia rasch Anschluss findet, hat niemand gerechnet.

Lisa Eckharts neuer Roman ist Märchen, Horrorgeschichte, Erotikkrimi, Comic und Computerspiel in einem. Und er ist eine bitterböse Satire, vor der nichts und niemand sicher ist …

4 Fragen 4 Antworten

Mit welchem Satz beschreiben Sie Ihr Buch?

Wenn die Alphabetisierung der Menschen einen Sinn hatte, dann ist es dieses Buch.

Welchen Song haben Sie im Ohr, wenn Sie an die Buchmesse denken?

Mickie Krause – „Kann ich so nicht sagen, müsst ich nackt seh’n.“

Was haben Ihnen Bücher in der Kindheit und Jugend bedeutet?

Leider nichts, was ich sehr bedauert habe. Ich habe es versucht und versucht, doch musste mir früh eingestehen, dass ich ein Schreiber war und kein Leser.

Was dürfen wir hoffen?

Dass es spannend bleiben wird.

Weitere Informationen