Die Autorinnen und Autoren

Mathias Brüggmann

Autor:in

Mathias Brüggmann

Mathias Brüggmann, geb. 1965, International Correspondent für das „Handelsblatt“ und Kommentator auf arabischen TV-Kanälen. Seit den 1990er-Jahren regelmäßig im Mittleren Osten. Er verfolgte den Arabischen Frühling auf Kairos Tahrir-Platz, danach gleich in Bahrain, im Iran und in Tunesien. Seit Jahren immer wieder auf Reisen in Katar, Saudi-Arabien und den VAE. Brüggmann lebt in Berlin.

©  Dirk-Martin Heinzelmann

1001 Macht: Fußball, Flüssiggas, Finanzimperium

Aktuelles Buch

1001 Macht: Fußball, Flüssiggas, Finanzimperium

J.H.W. Dietz Nachf.

Der märchenhafte Aufstieg des Emirats Katar vom Wüstenstaat zum Global Player.

Die Fußballweltmeisterschaft und Flüssiggas rücken Katar derzeit weltweit in den Fokus. Doch was wissen wir über dieses Emirat am Persischen Golf und seine wichtigsten Akteure? Mathias Brüggmann berichtet seit Jahrzehnten aus dem Mittleren Osten. Er zeigt den Aufstieg des Landes von einer vergessenen Halbinsel zum weltgrößten Flüssiggasexporteur und einem der reichsten Länder der Welt. Von einem Piratennest im Schatten Saudi-Arabiens, einem Spielball zwischen Osmanischem Reich und British Empire zu einer internationalen Drehscheibe in Sportbusiness und Diplomatie.

Die Fußball-WM im November und Dezember 2022 hebt den kleinen Wüstenstaat Katar endgültig auf die internationale Bühne. Hinzu kommen Milliardeninvestments im Westen und Vorwürfe der Terrorfinanzierung. Brüggmann setzt sich damit ebenso differenziert auseinander wie mit den Themen Korruption und FIFA sowie der Ausbeutung von Gastarbeiter*innen. Er schildert den Wandel und lässt dabei auch Entscheidungsträger aus der katarischen Politik, Vertreter*innen von in- und ausländischen Unternehmen und internationalen Organisationen zu Wort kommen. Ein streitbares und überaus faktenreiches Werk jenseits von Klischees und Vorurteilen.

4 Fragen 4 Antworten

Mit welchem Satz beschreiben Sie Ihr Buch?

1001 Macht öffnet die Tür in ein weitgehend unbekanntes und wegen der Fußball-WM umstrittenes Land und erlaubt auch Blicke darauf, wie unglaublicher Reichtum geschaffen und wie er wirklich im Staat und international verteilt wird.

Welchen Song haben Sie im Ohr, wenn Sie an die Buchmesse denken?

Tracy Chapman: "Talkin‘ Bout a Revolutio"n, denn für mich ist die Buchmesse eine Revolution im Kopf.

Was haben Ihnen Bücher in der Kindheit und Jugend bedeutet?

Bei einem Preisausschreiben habe ich in der Jugend zehn Krimis gewonnen – und kam aus dem Lesen gar nicht mehr heraus. Bücher waren eine Flucht in eine völlig neue und spannende Welt.

Was dürfen wir hoffen?

Auf ein Leben nach dem Tod.

Weitere Informationen